Geschichte

Unsere Geschichte begann im Jahr 1948 mit der Geburt unseres Vaters Venio in San Donato, einer kleinen Ortschaft mit wenigen Häusern, die nur einige Kilometer von San Gimignano entfernt an der Straße nach Volterra liegt. Unser Großvater Libero arbeitete zu jener Zeit als Viehhändler, und vor dem Verkauf der Schafe wurden diese von unserer Großmutter Imola gemolken. Aus der Milch stellte sie einige Käselaibe her, die die Einwohner des Dorfes bei ihr kauften.

So entstand fast durch Zufall unsere Tradition als Käsehersteller. Auf unserem Bauernhof in Castel San Gimignano, der sich „Il Cardino“ nannte, begannen unsere Großmutter und dann unser Vater Venio mit der Käseproduktion. Die Rohmilch wurde mit der „Presura”, einem pflanzlichen Lab versetzt, und der Käse reifte auf Holzbrettern, nicht in einem Kühlraum, sondern in einem Zimmer des Hauses.

Durch diese Erinnerungen kam der Wunsch auf, diese alten Aromen und die handwerklichen Herstellungsverfahren wieder zu entdecken. Auch die Form des Käses „Cardino“ wurde von der Erinnerung an die alten Behälter aus Terrakotta inspiriert, die unsere Großmutter damals benutzte. So entstanden unsere Käse mit pflanzlichem Lab, die an unsere Ursprünge erinnern.